Pics

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Familie | Alltagsdinge, Familie | Kinder

Morgens überraschend mit Inhalt vorgefunden

(ob ich sie da jemals wieder rausbekomme – so ohne Protest?):

2012-11-07-03

Beiweismittel Plätzchen-Back-Aktion

(inzwischen schon fast vollständig vernichtet):

2012-11-07-04

Neue beste Freundinnen:

2012-11-07-02

5 Gedanken zu „Pics

  1. Der Kinderwagen schaut ja echt stark aus – ich mag die Farben unheimlich gerne. So schön frisch, sommerlich, toll. Sicherlich besonders klasse bei blödem Wetter, so ein Farbtüpfelchen. <3
    Doch evtl. muss sich der Mini-M darauf einstellen den Wagen mit Minnie zu teilen. Mihihihi.
    Die Kekse schauen lecker aus… Steht bei uns auch noch an…
    Und das Licht. DAS LICHT! Ach Gott, wie goldig ist das denn bitteschön??? <3 Könnten wir auch noch gebrauchen. Die Prinzessin ist da irgendwie… Jahrelang angst im Dunkeln, dann plötzlich weg und seit ein paar Wochen jammert sie wieder, es sei alles zu dunkel. Huch.

    Was ich noch sagen wollte: Ich bin schon die ganze Zeit am Hibbeln wann es denn endlich losgeht, wie, was, wo und überhaupt. Eine Fanpage bei FB mit Smartphonezugang hast Du nicht zufällig? hihi…
    Naja, ich hoffe Du bloggst täglich und das Ausbleiben ist dann zu interpretieren. :-)
    Ich stalke jedenfalls regelmäßig <3

  2. Ich merke auch, daß einige jetzt viel öfter hier vorbeikommen als früher ;-) Die 15.oooer- Marke war so schnell vorbei, da bin ich mit einer Würdigung gar nicht hinterhergekommen…
    Fanpage bei FB? Öhm, nö, denn ich und Fans?! *hüstel*
    Ein Smartphone habe ich auch nicht (bin noch sehr oldschool unterwegs) und ich werde auch keinen Live-Twitter o.ä. einrichten.
    Aber ich habe mir vorgenommen (falls es irgendwie geht) hier täglich zu Piepen und auch Bescheid zu geben dass es losgeht. Wenn es doch nur endlich mal soweit wäre!!! Grmph!

    Das Orange, ja- das ist echt super. Und vor allem etwas sicherer (denn was „geht“ zuerst über die Strasse? Richtig, der Kinderwagen).
    Das Licht ist echt der absolute Renner und wird vor allem nach Einbruch der Dunkelheit überall mit hingeschleppt. Werde wohl noch fürs Baby den kleinen Elefanten dazubestellen – und dann erstmal sicher verstauen, sonst landet der auch direkt in den kleinen Tochterkindhänden. Es geht allerdings irgendwann von alleine aus, also als dauerhaftes Nachtlicht vielleicht nicht ganz so empfehlenswert.

    Gutes Nächtle erstmal!

    1. *lach* Nein nein, so ein Live-Geburts-Ticker muss ja nun auch nicht sein, dachte nur, falls Du eine FB-Page hättest, würdest Du da vielleicht eher mal kurz „*piep* Wir sind dann mal weg…“ machen, da so ein Artikel aufwändiger ist… Aber ich beobachte weiter hier… hihi
      Ja, die letzten Tage sind arg beschwerlich, hm?
      Bei Deinen Berichten muss ich ab und zu an meine Kugelzeit denken. Hach ja, lang lang ist’s her…

      Recht hast Du mit der Farbe, na klar! Und wenn das dann auch noch so stylisch/peppig ausschaut, dann erst recht :) Ich hatte so einen Dunkelblauen, war ganz blöd – heute würde ich da wohl auch was knalliges nehmen. Türkis, Orange, Grün. Sowas irgendwie. hihi.
      Dass die Maus adoptiert wurde, kann ich verstehen, so süß <3 Läuft die auf Batterien? Und wie lange leuchtet sie etwa bis sie aus geht?
      Ganz dauerhaft muss es bei uns gar nicht sein. Die Prinzessin hat noch 2 Leuchten direkt am Bett, per Kippschalter zu bedienen. Ihr geht es nur um die Einschlafzeit, das ist wohl zu dunkel…

      Wünsche Dir eine gute Nacht und hoffe Du kannst heute etwas schlafen…

      1. Die Maus läuft auf Batterien (3x Walkman-Batterie – da isses wieder das oldschool ;-) ) die laut Verpackung für 120h Betriebszeit reichen sollen und mit dabei waren. Leuchten tut sie am Stück eine halbe Stunde, würde ich jetzt mal so tippen. Kann ich aber gerne mal beobachten. Und wird nicht warm, da LED bei einem sensationellen Preis <12 Euro.

        Und wenn dann poste ich eher hier als bei FB. Da muß nicht jeder aus dem RL wissen, wann es so weit ist. Mir reicht es schon, daß diesmal zwingend meine Ma Bescheid weiß (wegen Kinderbetreuung). Dann weiß es der Rest der Family auch ganz schnell und ich hasse es, derart im Mittelpunkt zu stehen. Auch wenn ich dann wahrscheinlich nicht viel davon mitbekomme… Mir reichen die lieb gemeinten Kommentare a la "Bei mir war es ja so und so" jetzt schon ein wenig.
        Und hier zu schreiben ist einfach auch sehr viel Tagebuch. Ich bin ein wenig traurig damals beim Tochterkind nicht so viel geschrieben zu haben. Gerade diese freudige, genervte Spannung am Ende… Deswegen sage ich jetzt einfach mal: bis morgen!

  3. Ah, lieben Dank für die Infos.

    Ja, da hast Du Recht… Eigentlich ist es Euer ganz persönlicher Moment, die Geburt des Mini-M, er sollte Dir und dem Doppel-M gehören. Und dem Tochterkind natürlich, aber sie ist ja noch etwas klein… Die ständigen Fragen sind nervig und anstrengend, das kennt wohl jede „Endzeitschwangere“ *seufz* …
    Könnt Ihr für Euch „aushandeln“, dass Ihr im KH nicht von Family belagert werdet? Wäre doch sicherlich angenehmer sich da nicht unter Druck setzen zu müssen und einfach die Zeit genießen zu können…

    Die Möglichkeiten von damals und heute haben sich gewandelt. Ja, da trauere ich auch oft hinterher. Nach 8 Jahren weiß man kaum noch etwas „von damals“, dabei waren das so schöne, wichtige und intensive Momente… ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.