ET-15 | Kind 2

Veröffentlicht am Veröffentlicht in 38.SSW, Schwangerschaft

Nach wie vor nichts nennenswertes passiert.

Ich habe die andere Hälfte der Nacht noch wegen Restless Legs wachgelegen, habe mir noch etwas zu essen gemacht (Käsebrot mit Kakao) und bin irgendwann auf das Sofa vors TV umgezogen. Geschlafen immer nur so maximal 2 Stunden am Stück. Dementsprechend gerädert war ich heute morgen und habe den Tag ziemlich neben der Spur verbracht. Leichte Wehen mal zwei oder drei Stück im 10-Minuten-Abstand und dann wieder eine Stunde auf zwei gar nix.

Baden war ich nach dem Frühstück und gegen mittag habe ich mich wieder aufs Sofa gehauen, aber Schlafen ging nicht weil die Beine wieder kribbelten. Das ist echt extrem geworden, sonst hatte ich das tagsüber nie.

Richtig Appetit bzw. Hunger wie die letzten 2 Wochen (da habe ich mich spätestens ab Nachmittag quer durch Kühlschrank und Süßigkeiten-Schublade gefressen) habe ich auch nicht mehr. Kann aber auch an der Müdigkeit liegen.

Wir waren dann das Tochterkind aus dem Papa- Wochenende abholen, haben noch zu Abend gegessne, die KiTa- Tasche gepackt und nachdem ich ihr ihre Geschichte vorgelesen habe und so neben ihr lag, den Duft ihrer Haare einatmetete und wartete daß sie einschläft, hatte ich das erste Mal eine dieser Wehen wo es dann endlich auch mal leicht im Rücken mitzog.

Ich hatte schon befüchtet und gleichzeitig gehofft, daß es tagsüber schwächer wird und erst gegen Abend weiter geht und bin schon gespannt auf die Nacht. Eben auf der Fahrt hatte ich noch Angst, daß es heute noch weitergehen könnte (so platt wie ich war), aber jetzt gerade im Augenblick bin ich froh darum, wenn es wirklich so wäre. Beim Tochterkind damals hatte dieses Vorgeplänkel ja auch etwas länger gedauert (dafür war die Geburt um so kürzer).

22.00h – Fortsetzung folgt!

5 Gedanken zu „ET-15 | Kind 2

  1. Tja, Geduld muss man haben, aber bin schon sehr gespannt. Ich wünsch dir mindestens eine ruhige Nacht. Oder alles so, wie du eben am liebsten hättest ;)

    1. Momentan weiß ich selbst nicht so genau, was ich am liebsten hätte… Lieber eine ruhige Nacht (ohne Kribbel-Beine) oder doch lieber ein eindeutiges GO! (mit allen dazugehörigen Konsequenzen)?!
      Traue mich nicht so recht ins Bett zu gehen, von daher sitze ich erstmal noch etwas hier. Tüdelü

  2. Guten Morgen! Und? Ist es etwa richtig los gegangen in der Nacht?? Je länger wir auf den nächsten Blogeintrag warten müssen, desto wahrscheinlicher bist du schon Doppelmami geworden. :-) Ich drück dir die Daumen, dass es tatsächlich so war. Dieses ewige Geplänkel davor stell ich mir sehr sehr nervig vor.

  3. Leider muß ich Euch enttäuschen – in der letzten Nacht hat sich mein Körper für Kraft tanken entschieden. Ich habe bis auf eine Toi-Unterbrechung durchgeschlafen.
    Und auch jetzt ist alles ruhig.
    Dieses Geplänkel kenne ich ja noch vom Tochterkind… wäre es von 0 auf 100 losgegangen und vielleicht schon vorbei, könnte ich mir gut vorstellen daß es ZU schnell für mich gewesen wäre (zumindest denke ich momentan noch so – sollte es sich die nächsten 2 Wochen genauso hinziehen werde ich wahrscheinlich nicht mehr so reden *hüstel*)
    Also abwarten und Himbeerblättertee trinken…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.