Nestbautrieb II

Veröffentlicht am Veröffentlicht in gesund | krank

Gerade eben die Apotheken- Bestellung abgeholt und dabei fast arm geworden – aber nun sollten wir gerüstet sein!

Den Zettel von meiner ehemaligen Nachsorge- Hebi zu Rate ziehend und in Rücksprache mit meiner jetzigen Hebi habe ich folgende Sachen aus Apotheke und Drogerie besorgt:

  • Himbeerblätter- Tee zur Auflockerung und für eine leichtere Geburt (die 1. Tasse steht gerade neben mir – schmeckt noch genauso eklig wie damals, selbst mit einem Schuss Honig, aber wenns hilft?!)
  • Wala*Kümmelzäpfchen gegen Baby-Bauchweh
  • Dat jute Weleda*Calendula-Öl für die Baby- Massage, für die Badewanne, für den Popo etc (Achtung: besser das für Baby & Kind kaufen, das Öl ist nämlich unparfümiert und hat bei gleichem Preis wesentlich weniger Zusatzstoffe als das „normale“ Calendula-Öl der gleichen Firma)
  • Ein Satz Stillhütchen von Mede*la für den Notfall (ich bete, daß es diesmal ohne geht)
  • Multi*Mam-Kompressen bei wunden Brust*warzen (die hatte ich beim Tochterkind nie wg. der Stillhütchen, mal sehen ob sie etwas taugen)
  • Hand-Sterilisation ggf. für den erkälteten Besuch
  • ein besonders schonender Nasensauger ist in Frankreich bestellt und kommt Ende der Woche. Im Gegensatz zu den in der Drogerie erhältlichen hat dieser eine sehr kleine Tülle und läßt sich gut reinigen (Der erste Baby-Schnupfen kommt bestimmt)

Des weiteren liegen hier schon:

  • Lansinoh*Stilleinlagen (die Besten ever)
  • ein nagelneues Fieberthermometer (schnellmessend, man will das Baby ja nicht länger als nötig quälen)
  • viele „Surfbretter“ für den Wochenfluß
  • Paraceta*mol gegen die fiesen Nachwehen (soll ja beim 2. Kind schlimmer sein als beim 1.)
  • Windeln in Größe 1 (Newborn) und 2
  • Feuchttücher

Brustwarzen-Salbe und Heilwolle bei wundem Baby-Po bekomme ich im Fall der Fälle von der Hebi.

Ein Paket Quark (hilfreich bei Milcheinschuss und -stau) liegt sowieso immer im Kühlschrank.

Die ersten VitaminD/Flour-Tabletten gibts dann bei der U2 beim Kinderarzt.

Popo-Cremes, Bodylotion, Badezusatz und den ganzen sonstigen Schnick- Schnack der Baby-Produkte-Industrie halte ich im 1. Lebensjahr für überflüssig bzw. brauchten wir beim Tochterkind auch nicht. Einzig und allein eine Wind- und Wetter-Creme werden wir neben dem Calendula- Öl brauchen (aber auch nur wenn wir im Winter rausgehen) und die gibts bestimmt als Pröbchen.

Irgendetwas vergessen?

4 Gedanken zu „Nestbautrieb II

  1. Die Weleda Heilsalbe hat meine wunden Brustwarzen (ja, leider auch beim 2. Kind, zu spät Hütchen genommen) im Nu geheilt! Und falls Du einen Dammriss haben wirst, gibt Dir Deine Hebi bestimmt diese tollen Arnika-Tüchlein, die den Schmerz lindern (ein aufblasbarer Ring ist auch zu empfehlen ;) Aber hoffen wir mal, dass Du davon verschont bleibst ;) Und Stilltee kann auch nicht schaden ;) Noch besser aber sind Bockshornkleesamenkapseln ;)

  2. Hallo Lorelai!
    Stimmt- Stilltee steht hier auch schon rum (wobei es normaler Fenchel-Kümmel-Anis m.M. nach genauso tut). Den trinke ich schon und habe ihn wohl deswegen vergessen.
    Dammriss hatte ich beim Tochterkind nicht, aber einen Schnitt. Das mit dem Sitzen ging zum Glück recht schnell wieder ganz gut. ToiToiToi daß diesmal alles heil bleibt!
    Weleda*Heilsalbe habe ich noch nicht gesehen, aber die von Lansin*oh hatte ich damals von der Hebi empfohlen und damit auch einen verstopften Milchgang aufgeweicht bekommen.
    Oh mann, wo ich das schreibe geht mir so langsam doch die Muffe… aaaah! ;-)

  3. Oha, die letzten Vorbereitungen, was? Mensch Wahnsinn, bald ist das Mini-M ja auch schon da – die Zeit verfliegt, hab ich das Gefühl, in diesem Jahr besonders schnell…

    Jedenfalls scheint Ihr bereits bestens auf die Ankunft des Zwerges vorbereitet zu sein. ♥

    1. Inzwischen ja – ja, es ist alles da.
      Vor drei Wochen hatte ich wirklich noch das Gefühl, es sei noch nihcts fertig (was natürlich so nun auch wieder nicht stimmte).
      Aber jetzt, jetzt fühle ich mich gut damit.

      Und das Ding mit dem Zeitgefühl wird mir jedes jahr unheimlicher, scheint es doch immer noch etwas schneller zu vergehen als das vorherige. Die Tage ertappte ich mich dabei, schon in der TV- Zeitschrift nach den ersten Jahresrückblicken ausschau zu halten, weil ich mit den Gedanken schon im November/ Dezember bin…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.