Schnell festgehalten

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Familie | Eltern | Patchwork, Schwangerschaft

Ich sitze hier am Schreibtisch (eigentlich an seinem Schreibtisch – aber zumindest an meinem Rechner) und warte darauf, dass er die Sommerreifen im Keller verstaut hat. Wahrscheinlich Hoffentlich packt er auch direkt das Altpapier bzw. die letzten Umzugskartons ins Auto, denn das Zeug gammelt schon seit mindestens 3 Wochen unter der Treppe im Eingangsbereich rum und für dafür schäme ich mich gegenüber den Nachbarn schon ein wenig.

Denn der liebste große M hat eben Kuchen mitgebracht und ich hab da schon wieder ein gar nicht mehr so kleines Hüngerchen, will aber noch auf ihn warten.

Ich surfe also doof durch die Gegend und das kleine M rumort in meinem Bauch als wenn es sagen wolle „Hey Mama, das will ich auch haben!“

Im Zimmer nebenan liegt das Tochterkind und macht leise chr-chr, hustet gleich hoffentlich nicht mehr ganz so schlimm und isst auch etwas vom Kuchen mit (wenn sie sonst schon kaum was essen mag, weil alles im Hals kratzt).

So schauts aus.

Noch.

In 4 bis 6 Wochen ist dann alles anders.

Schön anders!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.