30. SSW | Kind 2

Untersuchungen/ Arztbesuche: Direkt am Wochenanfang

Bauch:

Die Bewegungen des kleinen Menschlein sind jetzt seit 1 bis 2 Wochen anders: aus den kleinen Stupsern sind richtige Tritte geworden und ich merke plötzlich ganz deutlich, wie unter der Bauchdecke ein spitzer Ellbogen? kleines Füßchen? einen regelrechten Bogen beschreibt. Der Platz wird merklich weniger und ich vermutete zum Zeitpunkt des FA- Termins sogar richtig, wie das Kind in mir liegt… Ich glaube aber, daß es sich danach mal wieder aus der Schädellage heraus bewegt hat und nun wieder quer liegt.

Der Bauch übt und wird ab und an hart – einerseits durch das Baby verursacht, manchmal reicht es auch wenn ich nur doof sitze. Beim Niesen zieht es wieder stark auf der linken Seite – wahrscheinlich Mutterbänder.

Körper:

Es wird immer öfter und schlimmer, dieses Gefühl mir steht alles bis zum Hals. Als Sodbrennen würde ich es nicht bezeichnen, eher wie ganz starkes Völlegefühl mit der Tendenz jeden Moment exorzistengleich loskotzen zu können. Morgens gehts noch, aber im Laufe des Tages steigert es sich – egal, wie groß die Essenportionen waren. Die Säurebinder will ich noch nicht antasten, aber nicht mehr lange und werde wohl doch schwach. Vor allem, wenn ich nun häufiger vor dem Einschlafen sauer aufstoßen muß.

Ich weiß: Schwangerschaftswehwehchen, aber lästig!

Seele:

Wir haben uns auch das Krankenhaus angeschaut, in das es geht falls es im Geburtshaus nicht so gut klappt wie erwartet. Es ist die kleinere Entbindungs- Klinik am Ort aber deswegen die mir symphatischere. Die Kreissaal- Ausstattung ist naja, aber das gezeigte Zimmer sah sehr nett aus. Den Zusachlag fürs Familienzimmer inkl. All-In für den Papa mit 45 Euro finde ich auch mehr als okay. Der Doppel-M war wohl ein wenig geflasht von dem ganz normalen medizinischen Gedöns im Vortrag des Oberarztes, platzte er darüber hinaus doch vor Stolz über die geringen Kaiserschnitt- und Dammschnitt-Raten (beim KS kein Wunder, wenn man eigentlich keine Frühgeburten vor der 35. Woche macht, ne?!).

Ich kann es immer noch nicht fassen, jetzt gar nicht mehr ins Büro zu müssen. Aber spätestens nächste Woche werde ich mich daran gewöhnt haben, da ist nämlich das Tochterkind für 8 Tage beim Vater und ich bin zusammen mit Mann und Kater in der neuen Wohung #NestbautriebDeluxe. Mal sehen, ob wir nach der Rückkehr des Tochterkindes komplett umsiedeln können!

Errungenschaften:

Baby-Basics wie weiße Bodies und Strumpfhosen | 1 kleine gefütterte Jacke in 68

Geht gut:

Joghurt, Quark und Milch

Must have:

Popcorn

SSW 29+4 (der Ticker zeigt einen orangenen Kürbis)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: