Don’t like mondays…

Veröffentlicht am Veröffentlicht in gebloggt | geklickt, Schwangerschaft

Letzte Nacht dachte ich so allein im Bett liegend, vielleicht fehlt mir das Tochterkind, welches die letzte Zeit eigentlich immer neben mir schlief, aber sie kam dann gegen eins auch zu mir rüber – und weiterhin lag ich wach.

Letzte Woche dachte ich noch, es läge am Arzttermin am nächsten Morgen, an meinem vollen Bett (2 Erwachsene, 1 Kleinkind und 1 Baby im Bauch) und am ebenso schlecht einschlafen könnenden Doppel-M.

Davor die Wochen dachte ich schon mehrfach, es läge am (zu langen) Nickerchen am Sonntag- Nachmittag, an den ruhelosen Beinen, am kleinen Hüngerchen oder oder oder

Irgendwie ist also  in den Nächten von Sonntag auf Montag der Wurm drin: ich liege sehr lange wach und scheine den gesammelten Gedanken-Karrussel-Wust abzuarbeiten und den für die kommende Woche vorzubereiten…

Umzugs- Orga, Arbeit jetzt, Arbeit nach der Elternzeit, KiTa, Geburt, Geburtshaus, nächstes Wochende fahren wir noch nach Berlin waren da nur ein paar Stichpunkte…

*gähn*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.