Swei Aahre…

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Zusammenfassung | Kinder
Gewicht:              ca. 14,5kg  (Geburt: 3060g)
Größe:                  ca. 90cm   (Geburt: 52cm)
Kopfumpfang:   ca. 50cm   (Geburt:  36cm)
Mein kleines Tochterkind, heute wirst Du schon 2 Jahre alt.
Fast vergessen sind schon Deine Geburt, die etwas anstrengenderen 3 Monate danach oder auch Deine ersten Meilensteine wie Drehen, Rollen, Sitzen, Krabbeln und Deine ersten Schritte.
Du bist schon längere Zeit kein Baby mehr, aber jetzt bist Du definitiv ein Kleinkind.
Früher dachte ich immer: Jetzt ist gerade die schönste Zeit, seitdem Du auf der Welt bist. Aber inzwischen bin ich der Meinung, DIE schönste Zeit kann es nicht geben, weil es danach immer noch schöner geworden ist.
Immer häufiger habe ich Pipi in den Augen, weil Du schon so reife aber auch gleichzeitig so drollige Sachen von Dir gibst.
Du trägst Kleidergrößen von 86 (Jeans) bis 98/104 (Bodys) und deine letzten Schuhe mußte ich schon in Größe 24 kaufen.
Du wirst nachts meistens immer noch 1x wach, kommst aber in deinem Schlafsack zu mir ans Bett getapst und schläfst in meinem Arm sofort weiter.
Du bist sehr geräuschempfindlich und konntest Dich immer noch nicht mit dem Fön anfreunden. Flugzeuge, Autos, Rasenmäher usw. kommentierst Du allzu oft nur mit „Laut!“
Du sprichst schon längere Zeit sinnvolle 2- und 3-Wort-Sätze (unvergessen der allererste: „Tür zu!“, aber auch „Mama Büro fertig“) und inzwischen kann man sich richtig gut mit dir unterhalten.
Immer noch sprichst Du von Dir selbst in der dritten Person „Tochterkind Saft rein“, aber immer häufiger benutzt Du schon richtig die Vergangenheitsform bei Verben.
Du hast inzwischen großen Spaß daran, Wörter nachzusprechen und ein sehr großes Interesse an Deiner Umwelt, so dass Du uns andauernd mit „Ist daaaas?!“ also „Was ist das?“ löcherst und den Namen der Sache dann ganz stolz nachsprichst | nachzusprechen versuchst.
Du hast momentan eine große Sprach- Vorliebe für Gegensätze wie groß-klein, heiß-warm-kalt, laut-leise, hell-dunkel, Mann-Frau, aber auch Mann-Opa (Opa wenn der Mann weiße Haare hat).
Du erzählst häufig von für Dich wichtigen, aber bereits vergangenen Erlebnissen oder wo ein für Dich wichtiger Gegenstand liegt und lässt uns darüber jedes Mal staunen, dass Du es bemerkt und behalten hast. Andererseits bekundest Du seit circa einem Monat auch Deine eigene Gemütsverfassung: „Tochterkind traurig“ oder „Tochterkind weint“ oder „Tochterkind lacht“ und kommentierst auf die gleiche Weise die Gemütsverfassung anderer.
Du spielst so süß die ersten Rollenspiele in dem du deine Puppen/ Kuscheltiere, indem Du sie füttern möchtest und sie in Piepsstimme fragst „Lotta, Essen? Ja? Lotta Brot essen? Ja? Lecker, ja? Mmmhh, ja?“
Du imitierst unsere Körperhaltung wie z.B. den Kopf aufstützen oder die Beine übereinander schlagen.
Du könntest den ganzen Tag Purzelbaum auf dem Sofa machen, ganz schnell rennen, auf Mauern balancieren, die größten Rutschen rutschen oder auf dem großen Klettergerüst rumturnen. Es ist wirklich sehr schwierig, Dich vom Spielplatz wieder herunter zu bekommen. Im Winter werden wir auch noch mehrmals schwimmen gehen, da Dir die Premiere vor 4 Wochen so viel Spaß gemacht hat und Du nach nur einer Stunde sogar meintest „Tochterkind alleine schwimmen!“ – ganz ohne meinen Arm oder meine Hand, nur mit Schwimmflügeln und im ganz großen Wasserbecken.
Große Fahrzeuge sind immer noch Dein Lieblingsthema: stundenlang könntest Du am Bauzaun stehend den Baggern und Kränen zuschauen. Du fährst sehr gerne mit mir Bus und weißt inzwischen ganz genau, auf welchem Weg wir an einer Baustelle oder einem bestimmten Turm vorbeikommen. Türme sind momentan ein weiteres großes Steckenpferd von Dir: den Fernsehturm der nahe gelegenen Großstadt liebst du, den Wasserturm in unserem Ort auch, dann noch diverse Kirchtürme und die Stromtürme (Strommasten) nicht zu vergessen. Du beschäftigst Dich momentan am Besten selbst, wenn Du aufgefordert wirst, doch mal einen ganz großen Turm aus Duplo- Steinen zu bauen (den Du anschließend auch brav in seine Einzelteile zerlegt wieder in die Kiste zurückräumst).
Dein Lieblingsplatz in der Küche ist auf Deinem Stühlchen stehend direkt neben mir zwischen Herd und Spülbecken – Hauptsache alles im Blick und zwischendurch ein kleines Stück zum Knabbern bekommen!
Du möchtest mir immerzu bei der Hausarbeit helfen, sagst aber umgekehrt auch Bescheid, wenn Du Hilfe von mir möchtest, weil Du etwas noch nicht alleine kannst.
Du bist eben eine richtige kleine Persönlichkeit geworden, die mich und mein Leben grundlegend verändert hat und die ich nie wieder missen möchte!
Tochterkind_2Jahre
Happy Birthday, mein geliebtes Tochterkind

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.