Aus. Vorbei.

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Familie | Eltern | Patchwork, gedacht | geherzt | gefühlt

Was kurz vor und vor allem auch nach diesem letzten Eintrag passiert ist, werde ich hier im Blog erst einmal weglassen.

Es waren verdammt beschissene Wochen und Monate, in denen ich zu Entscheidungen gedrängt wurde, vor denen ich niemals stehen wollte.

Schlussendlich trennten sich wir Eltern uns und ich fing mit dem Tochterkind mehr oder weniger bei Null an:
neuer Job | neue Betreuung | neue Wohnung | neue Lebenssituation

Wir haben es einfach nicht geschafft, gemeinsam Eltern zu werden und als Eltern ein Paar zu bleiben.
Wir hatten zu unterschiedliche Auffassungen des Begriffs „Familie“ und auch von den Dingen, die uns im Leben wichtig sind.

Es war und ist sehr schwierig mit einem Menschen für beinahe immer und ewig durch das gemeinsame Kind verbunden zu sein, welchen man sonst einfach aus seinem Leben und seinen Gedanken hätte streichen können.
Und doch bin ich ihm sehr dankbar, ansonsten gäbe es das Tochterkind nämlich nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.